Traumgewicht.net

Traumgewicht und Traumfigur erreichen!

Tee zum Abnehmen – welcher Tee beim Abnehmen hilft

Zahlreiche Teesorten helfen beim Abnehmen, weil sie den Appetit hemmen und den Stoffwechsel anregen. Erfahre hier mehr über die Wirkung verschiedener Teesorten. 

Tee mit Teekanne - Tee zum Abnehmen [© gtranquillity - Fotolia.com]

Tee zum Abnehmen – Mythos oder Geheimtipp?

Zahlreiche verschiedene Lebensmittel sollen beim Abnehmen helfen. Häufig wird Abnehmen mit Früchten wie Ananas und Kiwi, mit scharfen Gewürze wie Ingwer und Chili oder Abnehmen mit Suppen erwähnt. Auch Abnehmen mit Tee gehört zu den Klassikern und den Abnehmtipps.

Doch hilft Tee wirklich beim Abnehmen? Tee wärmt nicht nur bei kalten Außentemperaturen, sondern hat auch tatsächlich eine unterstützende Wirkung beim Abnehmen.

Warum Tee beim Abnehmen hilft 

Für die positive Wirkung des Tees gibt es gleich mehrere Ursachen:

  • Viele Teesorten entgiften und entschlacken den Körper.
  • Manche Teesorten wie Grüner Tee regen den Stoffwechsel an und sorgen so für eine bessere Fettverbrennung.
  • Tee ist ein natürlicher Appetitzügler – wer viel Tee drinkt, wird weniger schnell Hunger verspüren und automatisch weniger essen.
  • Tee hat fast keine Kalorien – wer viel Tee oder Wasser statt Fruchtsäften oder Limonaden trinkt, nimmt damit auch weniger Kalorien auf.

Damit Tee beim Abnehmen hilft, muss dieser ungezuckert bleiben (auch kalorienfreie Kunstzucker sind zu vermeiden, weil diese den Insulin-Haushalt beeinflussen). Ebenfalls nutzlos ist Eistee sowie  Tee mit Alkohol-Zusatz.

Tees unterstützen das Abnehmen vor allem durch die Appetit-hemmende Wirkung. Wer trotz des Konsums von Tee unverändert viel Essen aufnimmt, wird sein dennoch  Gewicht kaum reduzieren. Zwar regen einige Tees den Kreislauf und die Darmaktivität an – der “Fatburner”-Effekt ist jedoch nicht groß genug, um alleine durch den Konsum von Tee abzunehmen. Tee hat eine unterstützende Wirkung im Rahmen einer Ernährungsumstellung, der Kalorienverbrauch wird dadurch aber nicht signifikant erhöht.

Welche Teesorten beim Abnehmen helfen

Manche Teesorten eignen sich zum Abnehmen besser als andere Teesorten. In der folgenden Tabelle sind die besten Teesorten zum Abnehmen aufgelistet:

Teesorte Wirkung
Grüner Tee Grüner Tee stammt ursprünglich auch Asien, gehört mittlerweile aber auch hierzulande zu den beliebtesten Teesorten. Im wird eine gesundheitsfördernde Wirkung nachgesagt. Grüner Tee enthält wertvolle Mineralstoffe (Calzium, Eisen, Fluor, Kalium, Mangan und Magnesium),  Vitamin C und sekundäre Pflanzenstoffe. Die fettverbrennende Wirkung von grünem Tee wurde bereits in wissenschaftlichen Studien nachgewiesen.
Matetee Der südamerikanische Matetee hilft beim Abnehmen, weil er eine Appetit-hemmende Wirkung hat. Grund dafür sind die enthaltenen Bitterstoffe. Außerdem enthält Matetee auch Koffein, welches den Stoffwechsel anregt. Diese Wirkung kann mit der Beigabe von Gewürzen wie  Kardamom oder Muskat noch verstärkt werden.
Oolong-Tee Der chinesische Oolong-Tee gehört momentan zu den neuen Trends. Er ist eine Zwischenvariante zwischen grünem Tee und schwarzem Tee und vereint daher Wirkstoffe beider Tees. Oolong-Tee gilt als wahrer Fettkiller. Darin enthaltene Saponine hemmen die Anlagerung von Fetten im Körper, das ebenfalls enthaltene Koffein regt außerdem auf natürliche Weise die Fettverbrennung an. Beliebt ist eine Komnination mit Jasmin-Tee, denn  Jasmin-Oolong-Tee hat einen angenehmeren Geschmack.
Lapacho-Tee Lapacho-Tee enthält mit eine Vielzahl von wertvollen Spurenelementen und Biosubstanzen (u.a. Lapachon, Lapachol, Barium, Iod, Kalium, Calcium und Eisen), welche die Darmtätigkeit anregen. Darüber hinaus wird die Leber entgiftet und das Immunsystem stärkt. Lapacho-Tee wird aus dem südamerikanischen Lapacho-Baum gewonnen. Geschmacklich ähnelt der Lapacho-Tee einem Rooibos-Tee.
Brennessel-Tee Brennessel-Tee einhält eine Vielzahl an Biostimulantien, Enzymen und  Mineralstoffen. Die Pflanzenstoffe der Brennessel haben vor allem eine entwässernde Wirkung und entschlacken damit den Körper. Begleitend sollte allerdings auch ausreichend Wasser getrunken werden, weil Brennessel-Tee sonst den Körper austrocknet.
Ingwer-Tee Ingwer regt den Stoffwechsel und damit die Fettverbrennung an. Ingwer wirkt nicht nur als Gewürz, sondern auch in Form eines Ingwer-Tees beim Abnehmen unterstützend. Ebenfalls ein Tipp: Ingwer-Tee mit gepressten Zitronensaft vermischen.
Schwarztee Schwarztee, schwarzer Tee oder auch roter Tee genannt. Zur Herstellung werden Teeblätter der Teepflanze oxidiert (während die Teeblätter beim grünen Tee naturbelassen bleiben). Schwarzer Tee hat ähnlich wie Kafee eine anregende Wirkung auf den Kreislauf. Wesentlicher Nachteil: Schwarzer Tee verfärbt die Zähne deutlich stärker als andere Teesorten.
Rooibos-Tee Rooibos-Tee (Rotbusch-Tee) ist reich an Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen. Sein besonderer Vorteil: er schmeckt von Natur aus eher süß, obwohl er keinen Zucker enthält. Rooibos-Tee kann dadurch den Hunger auf Süßigkeiten stillen – denn die Süße lässt den Körper glauben, er hätte die gewünschten Kohlenhydrate bekommen. Der wesentliche Unterschied: Rooibos-Tee hat praktisch keine Kalorien und enthält wertvolle Inhaltsstoffe.
Vanille-Tee Der Vanille-Duft hat eine appetitzügelnde Wirkung, die beim Abnehmen hilft. Zur Zubereitung am besten eine Vanilleschote aufschneiden, das Vanillemark ausschaben und anschließend mit grünem Tee vermengen. So wird die appetithemmende Wirkung der Vanille mit der anregenden Wirkung des grünen Tees kombiniert.
Grüner Hafertee Grüner Hafertee fördert die Ausscheidung von Stoffwechselabbauprodukten wie Harnsäure, entschlackt und entwässert. Grüner Hafertee regt außerdem die Verdauung an und sorgt für einen regelmäßigen Stuhlgang.

Hinweise zum Teekonsum: Einige der genannten Tees enthalten  Gerbstoffe, Calciumsalze und Kaliumsalze. Dadurch wird dem Körper auch Wasser entzogen. Aus diesem Grund sollten diese Teesorten ebenso wie Kaffee nicht in zu großen Mengen konsumiert werden.

30 Comments

  1. Hallo,
    toll erklärt und die einzelnen Teesorten schön beschrieben. Vielen Dank dafür. Ich persönlich trinke am liebsten Grünen Tee. Nach meiner Erfahrung wirkt der am besten beim Fett verbrennen und oben drein schmeckt er auch noch sehr gut.
    Gruß, Herbert

  2. Tee eignet sich wunderbar zum Abnehmen. Meine Favoriten sind Brennessel-, Mate- und Oolong-Tee. Sie schmecken gut und unterstützen den Körper beim Entgiften und Abnehmen. Dabei stellt man die Ernährung fast automatisch um, da die Tees viele positive Eigenschaften auf das Hungergefühl haben. Des Weiteren können Sie den Stoffwechsel beschleunigen.
    Um einen guten Abnehmtee zu trinken, erweitere ich meine Teemix meistens noch mit Löwenzahnblättern und – je nach Geschmack- mit Anis. So habe ich es geschafft, die Nahrungsaufnahme täglich etwas zu reduzieren.

  3. Ich finde diesen Beitrag sehr gut. Ich trinke allerdings rooibos caramel-schokolade tee. Hat er deswegen viel mehr Kalorien als die hier aufgeführten Teesorten?

    • Bei aromatisierten Tee (Teebeutel mit diesem Geschmack) gibts Kalorien-mäßig praktisch keinen Unterschied. Wenn du es dir hingeben selbst mit echter Schokolade und echten Karamell machen würdest, wäre das aber nicht gerade abnehm-tauglich 😉 aber ich glaube das meinst du eh nicht.

  4. ich hab eine frage ich stille noch kann mann troztem tee tringen

    • Soweit ich weiß: grundsätzlich ja, aber in vernünftigen Maßen. Und Teesorten mit hohem Teein-Gehalt (schwarzer Tee, grüner Tee) eher meiden. ABER: Wir sind hier keine Experten fürs Thema Stillen, daher solltest du dich eventuell an andere Portale wenden, die dir wahrscheinlich mehr sagen können.

    • Hallo, ich trinke nur Beuteltee hilft der Brennesseltee und der grüne Tee denn auch beim abnehmen LG

  5. Hey! Dir Infos sind super;)
    Ich hätte da nur eine frage, was wäre wenn man die tees abkühlen lässt und im sommet als selbsrgemachte eistees trinkt? Hat es dann noch die selbe wirkung ?
    Vielen Dank!
    Lg elena

    • Hi Elena,

      fürs Abnehmen ist auch der selbst gemachte (ungezuckerte) Eistee hilfreich.

      Eventuell kann es bei einzelnen Inhaltsstoffen sein, dass sie eine Kühlung im Kühlschrank nicht so gut vertragen und vielleicht nicht mehr jede einzelne der beschriebenen Wirkungen zutrifft. Aber überwiegend wird die Wirkung noch vorhanden sein.

  6. Vielen dank :)!

  7. Ich selbst bin auch am abnehmen und trinke statt süßes eigentlich nur noch Wasser und Tee. Bin echt davon überzeugt. Danke für den Blogbeitrag, besonders die Tee auflistung finde ich sehr interessant.

    LG Maria

  8. Vielen Dank die Übersichtliche Darstellung. Ergänzend kann zum Der Mate Tee gesagt werden, dass er neben den hohen Anteil an Koffein (Kaffeeersatz!) auch Chlorophyll, Gerbstoffe, Theobromin, Theophyllin, ätherische Öle, Vitamin A, Vitamin B1 und B2 und Vitamin C enthält. Schwangere sollten allerdings nicht allzu viel davon trinken, sagen wir Mal nicht mehr als 1-2 Tassen am Tag.

  9. Wo kann man Oolong Tee kaufen??

  10. hallo undzwar habe ich noch eine frage sie haben gemeint das wenn man tee in großen mengen trinkt das wasser entzogen wird und meine frage ist jtz kann ich eine große menge tee trinken und danach einfach normales wasser damit das wasser im körper wieder stabilisiert wird ? DANKE IM VORRAUS

    • Prinzipiell ja. Wobei wie auch beim Kaffee gilt, dass man es nicht exzessiv trinken sollte. Auch das Abwechseln zwischen verschiedenen Teearten (z.B. nicht nur Kräuter-Tee, sondern auch Früchte-Tee) kann gegen einseitige Belastungen helfen.

  11. Hallo,

    Ich finde diesen Beitrag wirklich sehr hilfreich. Ich trinke gern mal Tee, aber nicht täglich. Das will ich ändern, da ich auch am Abnehmen bin. Von daher finde ich den Artikel super interessant.

    Lg Kilopurzel

  12. Ich bin auf Roobos-Vanilla gekommen, weil Tchibo davon Kapseln hat. Den fülle ich mir mit laktosefreier 1,5 % Milch aus dem Milchschäumer auf, und es kommen in paar Tropfen Süssungsmittel hinein. Für Teetrinker ist das wohl ein Tabubruch, Kulturschock, “no go” oder so… Ich finde das neuerdings ganz lecker. Dafür trinke ich keinen Wein mehr. Echt. Kein Chianti mehr zu Pasta, kein Rioja zu Oliven und Käse. Kein Sekt zum Munterwerden, kein weisser Bordeaux zum Fisch. Kein Scotch am Abend. Aperitive sowieso schon länger nicht. Uih, das war schwer. Habe tatsächlich aufgehört, ganz langsam, stufenweise. “Ausschleichen lassen” nennen so etwas die Ärzte, wenn es um Medikamente geht. ; )

    • Ja Rooibos Vanille ist mega lecker, hatte den total vergessen 😀 Werd ich mir morgen mal irgendwo besorgen, kostet ja nicht viel. Gibts diesen Oolong Tee nur im online Handel oder auch im Tee-shop um die ecke? Hab nur noch standard Sorten hier im Schrank, gibts noch eine Teesorte die jemand empfehlen kann, am besten eine die wie Kaffee wirkt 😀

  13. Hallo🐊
    Was ist den mit Früchtetees oder andere Teearten? Wäre es so schlimm wenn ich einbisschen Zucker rein mache würde?😒

    • Grundsätzlich hilft jeder Tee, also auch Früchtetee. Vor allem weil sie eine appetithemmende Wirkung haben.
      Manche der erwähnten Tees hatten aber auch noch andere Wirkungen – zB ein Ankurbeln des Stoffwechsels – was auf Früchtetee nicht zutrifft. Insofern hilft Früchtetee schon, aber möglicherweise nicht im gleichen Ausmaß.

      Von Zucker im Tee würde ich jedoch generell abraten. Besser ist es, den Körper an zuckerfreie Nahrung zu gewöhnen. Nach einer Umgewöhnungsphase nimmt man den Eigengeschmack des Tees auch stärker wahr und er schmeckt auch ohne Zucker gut.

  14. Hallo,
    Tee ist wirklich ein Alleskönner..
    Früher wurde direkt immer für alles ein Medikament verabreicht, doch unsere Natur kann es besser. In letzter Zeit fällt mir immer wieder der Weg zur alternativen Medizin auf. Das finde ich ausgesprochen wichtig.

    Wie Sie bereits die vielen verschiedenen Teesorten vorgestellt haben, muss ich noch hinzufügen, dass die Menge auch eine sehr wichtige Rolle spielt um Erfolge einfahren zu können. Bei manchen Teesorten tut sich erst bei 3-5 Tassen am Tag etwas, wobei man natürlich immer das Koffein auch bedenken sollte und daher einen möglichen Kaffeekonsum einschränken sollte. Natürlich lässt dich der Tee nicht alleine abnehmen, aber er ist ein wertvoller Unterstützer auf deinem Weg zum Traumgewicht.

    Als Tipp: Kaufe möglichst nicht die einfachen Teebeutel in diversen Supermärkten, den diese sind häufig schlecht verarbeitet und die Wirkung ist dementsprechend nicht so stark. Teeblätter in seiner reinen Form sind am besten und gesündesten.

  15. Hallo,

    hilft denn Salbeitee und Kräutertee ebenfalls beim Abnehmen???

    • Hallo Moni,
      grundsätzlich hilft jeder (ungezuckerte) Tee, also auch Kräutertee. Vor allem weil sie eine appetithemmende Wirkung haben.
      Manche der erwähnten Tees hatten aber auch noch andere Wirkungen – zB ein Ankurbeln des Stoffwechsels – was auf die Kräutertees nicht zutrifft. Das ist aber nur ein “Extra”.
      Wenn dir Kräuter- bzw. Salbeitee gut schmeckt, bleibe also dabei – solange sie ungezuckert sind, helfen sie auch bezüglich Gewicht.

  16. Halloo ihr lieben ich hab eine frage wie viel mal kann man oolong tee trinken im tag?

  17. Bin 16^^
    Wiege: 49,8
    Größe: 1.60cm
    Ist das normal?

Leave a Reply

Required fields are marked *.