Traumgewicht.net

Traumgewicht und Traumfigur erreichen!

Lapacho Tee: Abnehmen durch Tee trinken?

Lapacho-Tee soll beim Abnehmen helfen und zudem sehr gesund sein. Wir haben hier die Fakten zusammengestellt und geben Infos zur Wirkung des Lapacho-Tees.

Tee mit Teekanne - Tee zum Abnehmen [© gtranquillity - Fotolia.com]

Lapacho-Tee soll beim Abnehmen helfen

Zahlreichen Teesorten wird eine unterstützende Wirkung beim Abnehmenzugeschrieben. Auch der Lapacho-Tee soll angeblich beim Abnehmen helfen.

Für uns stellt sich natürlich die Frage: Handelt es sich hierbei wie so oft nur um leere Marketing-Versprechen oder kann man durchs Trinken von Lapacho Tee tatsächlich abnehmen?

Wir haben uns die Fakten genauer angesehen und alle interessanten Informationen rund um den angeblichen Wundertee zusammengestellt.

Inhaltsstoffe des Lapacho-Tee

Der Lapacho ist eine Baumart, welche  in Südamerika heimisch ist. Lapacho-Tee wird aus der Rinde von Lapacho-Bäumen hergestellt.

Die Lapacho-Rinde enthält tatsächlich eine Vielzahl an wertvollen Mineralstoffen, Spurenelementen und Biosubstanzen:

  • Mineralstoffe: Kalium, Calcium und Eisen
  • Spurenelemente: Barium, Strontium, Iod und Bor.
  • Biosubstanzen: Lapachol und Lapachon

Die Inhaltsstoffe verleihen dem Lapacho-Tee einen erdigen Geschmack mit einer Vanille-Note, der dem Geschmack des ebenfalls sehr beliebten Rotbusch-Tee ähnelt.

Wirkung des Lapacho Tee – Abnehmen und Heilwirkung?

Die Inhaltsstoffe Lapachol und Lapachon haben tatsächlich einen nachgewiesenen verdauungsfördernden Effekt. Lapacho-Tee regt die Verdauung und den Stoffwechsel an.

Der Lapacho-Tee ist damit jedenfalls eine Alternative zu Matetee und Oolong-Tee, welche ebenfalls einen anregenden Effekt haben. Im Gegensatz zu Matetee und Oolong-Tee enthält der Lapacho-Tee aber kein Koffein – was ihn zur Koffein-freien Alternative macht.

Die Wirkung eines Tees reicht allerdings nicht aus, um eine bemerkbare Kalorienmenge zu verbrennen. Daher kann man trotz der verdauungsfördernden  Wirkung von Lapacho-Tee nicht mehr Kalorien essen, wenn man abnehmen will.

Trotzdem kann Tee trinken beim Abnehmen helfen:  Denn Tee wie Lapacho-Tee hat jedenfalls eine hungerstillende Wirkung. Durch den Teekonsum wird ohne Hungern weniger gegessen.

Außerdem gilt der Lapacho-Tee allgemein als gesund, weil er zahlreiche wertvolle Nährstoffe enthält. Zudem wird dem Lapacho-Tee sogar eine Heilwirkung zugeschrieben. Dies geht bereits auf die Inkas zurück, die den Lapacho-Tee als Heilmittel einsetzten und den Lapacho-Baum als Baum des Lebens bezeichneten.

Nachgewiesen wirde bereits ein antibiotischer Effekt von  Lapachol und Lapachon, der Pilze und Bakterien abtöten kann. Zudem wird eine mögliche Wirksamkeit gegen Krebs noch untersucht – hierzu fehlt bisher allerdings ein wissenschaftlicher Nachweis.

Kauf und Zubereitung von Lapacho-Tee

Lapacho-Tee ist im spezialisierten Teehandel ebenso erhältlich wie über einen Online-Teeversand. Zudem ist auch eine Bestellung bei Amazon möglich (siehe rechte Box).

Zur Zubereitung wird etwa ein Esslöffel der Lapacho-Rinde mit einem halben Liter kalten Wasser aufgegossen. Die Mischung muss anschließend rund 5 Minuten leicht gekocht werden, anschließend rund 15 Minuten ziehen lassen, dann abseihen und auf die gewünschte Temperatur abkochen lassen.

3 Comments

  1. Hallo,
    haben Sie eine Idee, wie man den Lapacho Tee auch als
    “IPÊ ROXO TINTURA” herstellen kann?
    Dies gibt es in Brasilien zu kaufen, aber nicht hier in D.
    Dieses Produkt ist sehr gut und hilfreich gegen Schmerzen.
    Bitte um Antwort, danke. Ihr – – – h d s – – –

    • Nein, da kann ich leider nicht weiterhelfen.

    • Ich weiss nicht, ob es sich dabei um diese Tinktur handelt, aber man kann ein Lapachotinktur ganz leicht herstellen, indem man einfach 70-100 Gramm Tee mit einem Liter hochprozentigen Schnaps ansetzt und 2-4 Wochen stehen lässt;
      mehrmals durchschütteln bzw. umrühren, dann abseihen.
      Im Internet nach Dosierung schauen, kommt auf den Zweck der Einnahme an.
      Paar Teelöffel am Tag mit viel Wasser wird meist empfohlen. Habe das schon oft selbst gemacht, statt Tee, den ich nicht mag. Kuranwendung max. 6 Wochen, dann
      mindestens 4 Wochen Pause.
      Vielleicht hilft das weiter……

Leave a Reply

Required fields are marked *.